Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen" für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz in Markt Schwaben


In Bayern leben derzeit ca. 270.000 Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind. Zahlreiche Betroffene leben in Senioreneinrichtungen oder werden im häuslichen Umfeld von ihren Angehörigen begleitet und betreut. Die ständige Konfrontation mit Kranksein, Orientierungslosigkeit (zeitlich, örtlich, räumlich, zur Person) führt bei den Angehörigen nicht selten zu einer insbesondere psychischen Überforderung und Belastung. Durch immer wiederkehrende Äußerungen wie bspw. „ich muss nach Hause“, „ich muss zur Arbeit“ oder Anschuldigungen „du hast meine Tasche gestohlen“ und damit verbundene Gereiztheit fühlen sich die Angehörigen diesen Situationen oftmals nicht gewachsen und erleben ein persönliches Burnout.

Symbolbild für Alzheimer

Die Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V. Selbsthilfe Demenz mit Sitz in Nürnberg sieht es als ihre zentrale Aufgabe an daran mitzuwirken, dass Menschen mit einer Demenzerkrankung und ihre Angehörigen die Hilfen und Unterstützungen erfahren, die ihre Lebensqualität trotz der vorliegenden Erkrankungen aufrechterhalten.

Im Jahr 2000 wurde die Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen“ von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz, Berlin entwickelt und wird seitdem regelmäßig aktualisiert. Gefördert u.a. durch die "AOK Bayern – Die Gesundheitskasse" kann deshalb eine Schulung für Angehörige von an Demenz erkrankten Personen und weitere am Thema interessierte Bürger, egal welcher Kranken-/ Pflegeversicherung sie angehören, kostenlos an geboten werden. Eine Anmeldung zur Schulung ist erforderlich.

Die Schulungsreihe beinhaltet 
- Wissenswertes zum Krankheitsbild Demenz, 
- Informationen zu Recht, 
- alltagspraktische Themen, 
- Pflegeversicherung und 
- Entlastungsangebote für Angehörige.
Die Reihe ist didaktisch so aufbereitet, dass die Teilnehmenden immer wieder eingeladen werden, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen, das eigene Verhalten zu reflektieren und gemeinsam in der Gruppe nach neuen Lösungswegen zu suchen.

Die in Markt Schwaben angebotene Schulung umfasst
- vier Module
- mit je vier Stunden in zwei zeitlich abgesetzten Blöcken 
- jeweils an einem Freitagnachmittag und Samstagvormittag.
- Die Mindestteilnehmendenanzahl beträgt 6, die maximale 16.
- „Hilfe beim Helfen“ stellt für alle vier Module Präsentationsfolien und begleitende Texte bereit.
- Der voraussichtliche Beginn ist im April 2024.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail an seniorenbeirat(at)markt-schwaben.de. Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie die genauen Termine und Schulungszeiten als Antwort auf Ihre E-Mail.

Die Schulungsreihe bietet sehr gelungen die Möglichkeit, sowohl dem hohen Informationsbedürfnis der pflegenden Angehörigen gerecht zu werden als auch Wege aufzuzeigen, wie pflegende Angehörige Entlastung finden können.

Die Schulung 
- wird durch eine beauftragte Dozentin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V. Selbsthilfe Demenz dargeboten und 
- findet in Kooperation mit dem AWO-Kreisverband Ebersberg e.V. in Markt Schwaben, Herzog-Ludwig-Str. 20 statt, der freundlicherweise die Schulungsräume für dieses Angebot zur Verfügung stellt.

Dieses Schulungsangebot wird vom Seniorenbeirat Markt Schwaben unterstützt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!